Community Beitrag:

!!Achtung!! Dies ist ein Beitrag von einer Privatperson! Es ist weder eine Handlungsempfehlung noch besteht Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit! Bitte benutze diese Vorlagen nur als Beispiel! 

Schulterverletzungen Befund und Procedere

[Total: 1 Average: 4]

Befund:

Inspektorisch unauffällig. Keine Rötung, keine Schwellung, keine Überwärmung.
ROM aktiv: Flex 170°, Abd. 170°, ARO 80°, IRO bis Th7
ROM passiv: Flex 170°, Abd. 180°, ARO 80°, IRO bis Th7
Keine Druckschmerzen über den knöchernen Landmarken. ACG frei. Hawkins Test negativ.
Jobe Test schmerzfrei mit muskulärem Widerstand. Kein Drop arm sign. Keine Schmerzangabe im Verlauf der langen Bizepssehne bei manuellem Druck auf den Sulcus bicipitalis. Keine Distalisierung der Bizepsmuskulatur.

Sono Schulter:

Regelrechte Darstellung der Rotatorenmanschette und der langen Bizepssehne. Um die lange Bizepssehne aktuell kein Halo-Phänomen. Keine Bizepssehneninstabilität in der sonografischen dynamischen Untersuchung.

Procedere V.a. Läsion der Rotatorenmanschette:

Zunächst Schonung und Kühlung der rechten/linken Schulter. Bedarfsgerechte Analgesie mittels xxx und xxx als Magenschutz.

Die Durchführung einer MRT Diagnostik zum Ausschluss einer Läsion der Rotatorenmanschette ist empfohlen mit nachfolgender orthopädisch/unfalllchirurgischer Wiedervorstellung. Eine Terminvereinbarung ist unter xxx zu jeder Zeit und gerne möglich.

Eine krankengymnastische Beübung kann im Vorfeld eingeleitet werden.

Procedere Schulterluxation (junger Patient < 30 Jahre):

Dem Patienten wurde eine Schulterweste/Gilchristbandage angelegt. Diese sollte bis zum Abschluss von 14 Tagen getragen werden. Im Verlauf bitten wir um MRT Aufnahmen des rechten/linken Schultergelenkes bei V.a. Bankart Läsion.

Bedarfsgerechte Analgesie mittels xxx und xxx als Magenschutz.

Nach Durchführung der MRT Aufnahmen ist eine Wiedervorstellung in unserer orthopädisch/unfallchirurgischen Sprechstunde erbeten. Eine Terminvereinbarung ist unter xxx zu jeder Zeit und gerne möglich.

Eine krankengymnastische Beübung kann nach Abschluss von 14 Tagen eingeleitet werden.

Procedere einfache Humeruskopffraktur ohne Kriterien der Instabilität:

Dem Patienten wurde ein Schulterabdduktionskissen/Gilchristbandage angelegt. Diese sollte bis zum Abschluss von 7 Tagen getragen werden. Hiernach ist die Einleitung einer frühfunktionellen krankengymnastischen Beübung unter Respektierung der Schmerzgrenze erbeten. Eine Röntgenkontrolle sollte nach Ablauf von 7 Tagen durchgeführt werden. Sollte es zu einer sekundären Dislokation kommen oder im Verlauf Beschwerden persistieren, ist eine Wiedervorstellung in unserer orthopädisch/unfallchirurgischen Sprechstunde zu jeder Zeit und gerne möglich.

Verbesserungsvorschlag? Schreib einen Kommentar:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dich auch interessieren:

Vd.a. Fremdkörper im Ohr Bericht

Anamnese: Die Patientin / Der Patient berichtet, am Vorstellungstag beide Ohren mit einem Wattestäbchen gereinigt zu haben. Nach Manipulation am rechten/linken Ohr sei ihr/ihm aufgefallen,

Weiterlesen »

OSG Distorsion Grad 3 Bericht

Anamnese: Notfallmässige Selbstvorstellung nach OSG Distorsionstrauma links/rechts. Der Patient berichtet, er habe sich beim Squash spielen ein Supinationstrauma des rechten/linken Fusses zugezogen. Seither habe er

Weiterlesen »

OSG Distorsion Grad 2 Bericht

Anamnese: Notfallmässige Selbstvorstellung nach OSG-Distorisonstrauma. Der Patient berichtet dass er heute beim Sport mit dem linken/rechten Fuss weggeknickt sei. Jetzt habe er Schmerzen und eine

Weiterlesen »

Weitere Beiträge:

Ellenbogen Verletzungen Befund und Procedere

Befund: Inspektorisch unauffällig. Keine Rötung, Schwellung, Überwärmung. Extension/Flexion 0/0/150°. Pronation/Supination 80/0/80°. Keine Druckschmerzen über dem Epicondylus medialis und lateralis. Keine Druckschmerzen über dem Radiuskopf und

Weiterlesen »

Vd.a. Pincer/Cam Impingement Hüfte Bericht

Befund: Der Patient betritt das Untersuchungszimmer mit/ohne Unterarmgehstützen. Inspektorisch unauffällig. Keine Druckschmerzen über dem Trochanter major. Kein Leistendruckschmerz. Flexion: 140°, Abduktion/Adduktion 40/0/30°, IRO/ARO 40/0/30°. Keine

Weiterlesen »

OSG Distorsion Grad 1 Bericht

Anamnese: Notfallmässige Selbstvorstellung am nach OSG-Distorisonstrauma. Der Patient berichtet dass er heute beim arbeiten einen Absatz/Stufe übersehen habe und mit dem linken/rechten Fuss weggeknickt sei.

Weiterlesen »

Nichts gefunden? Erstelle deinen eigenen Beitrag:

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Services zu. Mehr erfahren