!!Achtung!! Dies ist ein Beitrag von einer Privatperson! Es ist weder eine Handlungsempfehlung noch besteht Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit! Bitte benutze diese Vorlagen nur als Beispiel! 

Schulterverletzungen Befund und Procedere

[Total: 0 Average: 0]

Befund:

Inspektorisch unauffällig. Keine Rötung, keine Schwellung, keine Überwärmung.
ROM aktiv: Flex 170°, Abd. 170°, ARO 80°, IRO bis Th7
ROM passiv: Flex 170°, Abd. 180°, ARO 80°, IRO bis Th7
Keine Druckschmerzen über den knöchernen Landmarken. ACG frei. Hawkins Test negativ.
Jobe Test schmerzfrei mit muskulärem Widerstand. Kein Drop arm sign. Keine Schmerzangabe im Verlauf der langen Bizepssehne bei manuellem Druck auf den Sulcus bicipitalis. Keine Distalisierung der Bizepsmuskulatur.

Sono Schulter:

Regelrechte Darstellung der Rotatorenmanschette und der langen Bizepssehne. Um die lange Bizepssehne aktuell kein Halo-Phänomen. Keine Bizepssehneninstabilität in der sonografischen dynamischen Untersuchung.

Procedere V.a. Läsion der Rotatorenmanschette:

Zunächst Schonung und Kühlung der rechten/linken Schulter. Bedarfsgerechte Analgesie mittels xxx und xxx als Magenschutz.

Die Durchführung einer MRT Diagnostik zum Ausschluss einer Läsion der Rotatorenmanschette ist empfohlen mit nachfolgender orthopädisch/unfalllchirurgischer Wiedervorstellung. Eine Terminvereinbarung ist unter xxx zu jeder Zeit und gerne möglich.

Eine krankengymnastische Beübung kann im Vorfeld eingeleitet werden.

Procedere Schulterluxation (junger Patient < 30 Jahre):

Dem Patienten wurde eine Schulterweste/Gilchristbandage angelegt. Diese sollte bis zum Abschluss von 14 Tagen getragen werden. Im Verlauf bitten wir um MRT Aufnahmen des rechten/linken Schultergelenkes bei V.a. Bankart Läsion.

Bedarfsgerechte Analgesie mittels xxx und xxx als Magenschutz.

Nach Durchführung der MRT Aufnahmen ist eine Wiedervorstellung in unserer orthopädisch/unfallchirurgischen Sprechstunde erbeten. Eine Terminvereinbarung ist unter xxx zu jeder Zeit und gerne möglich.

Eine krankengymnastische Beübung kann nach Abschluss von 14 Tagen eingeleitet werden.

Procedere einfache Humeruskopffraktur ohne Kriterien der Instabilität:

Dem Patienten wurde ein Schulterabdduktionskissen/Gilchristbandage angelegt. Diese sollte bis zum Abschluss von 7 Tagen getragen werden. Hiernach ist die Einleitung einer frühfunktionellen krankengymnastischen Beübung unter Respektierung der Schmerzgrenze erbeten. Eine Röntgenkontrolle sollte nach Ablauf von 7 Tagen durchgeführt werden. Sollte es zu einer sekundären Dislokation kommen oder im Verlauf Beschwerden persistieren, ist eine Wiedervorstellung in unserer orthopädisch/unfallchirurgischen Sprechstunde zu jeder Zeit und gerne möglich.

Verbesserungsvorschlag? Schreib einen Kommentar:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Das könnte dich auch interessieren

Psychopathologischer Befund Normalbefund

Psychopathologischer Befund: Gepflegtes Erscheinungsbild. Kleidungsstil altersgemäß. Im Kontakt freundlich, mitteilungsbereit, zugewandt. Stimme in unauffälliger Lautstärke, dabei wirkt die Sprachmodulation unauffällig. Wach und bewusstseinsklar. Zu allen Qualitäten

Weiterlesen »

Bodycheck / Traumastatus Normalbefund

Wache, allseits orientierte Patientin mit GCS 15. Pupillen rund, mittelweit und isokor mit prompter direkter sowie konsensueller Lichtreaktion beidseits. Restliche Hirnnerven grobkursorisch unauffällig.Schädel: Stabil, keine Prellmarken,

Weiterlesen »

Eintrittsstatus Normalbefund mittellang

xx-jähriger Patient in normalem Ernährungszustand. Grösse ca. cm, Gewicht ca. kg, Blutdruck mmHg, Puls /min regelmässig, Temperatur °C, Sättigung % unter Raumluft, Atemfrequenz /min.Herz: Reine Herztöne,

Weiterlesen »

Eintrittsstatus Normalbefund kurz

Cor: normokarder, rhythmischer Puls, reine Herztöne ohne Herzgeräusche, Halsvenen in 45° nicht gestaut, HJR negativ, keine peripheren Ödeme, periphere Pulse allseits palpabel.Pulmo: vesikuläres Atemgeräusch über

Weiterlesen »

Neurologischer Status Normalbefund mittel

Neurologie:Kopf- und Hirnnerven: Kein Meningismus, Lhèrmitte negativ. Gesichtsfelder fingerperimetrisch intakt, Lidspalten seitengleich, Pupillen isokor mit prompter direkter und konsensueller Reaktion auf Licht und Konvergenz, Blickfolge konjugiert

Weiterlesen »
Weitere Beiträge

Bodycheck / Traumastatus Normalbefund

Wache, allseits orientierte Patientin mit GCS 15. Pupillen rund, mittelweit und isokor mit prompter direkter sowie konsensueller Lichtreaktion beidseits. Restliche Hirnnerven grobkursorisch unauffällig.Schädel: Stabil, keine Prellmarken,

Weiterlesen »

Abdomen Status Normalbefund kurz

Abdomen: Normale Darmgeräusche in allen Quadranten. Weiche Bauchdecke, keine Druckdolenzen, keine Resistenzen, Leber und Milz nicht vergrössert tastbar. Kein Loslassschmerz, kein Peritonismus. Murphy-Sign negativ. Nierenlogen beidseits

Weiterlesen »

Divertikulitis Notfall-Bericht

Anamnese: Notfallmässige Selbstvorstellung bei seit ca. 1 Woche bestehenden diffusen Bauchschmerzen von stechendem und persistierendem Charakter. Betont im Unterbauch, akzentuiert seit xx Std. Keine Übelkeit, kein

Weiterlesen »

Radiuskopf-Subluxation Bericht

Anamnese: Notfallmässige Selbstvorstellung in Begleitung der Eltern. Der Vater berichtet, kurz vor Vorstellung auf dem Notfall beim Spielen versehentlich am Unterarm des Kindes gezogen. Dabei habe

Weiterlesen »

Fuss Verletzungen Befund und Procedere

Befund: Der Patient betritt das Untersuchungszimmer objektiv beschwerdefrei/hinkend/mit Unterarmgehstützen. Im Stand zeigt sich eine plantigrade Fußachse bei regelrechtem Längsgewölbe/abgeflachtes Längsgewölbe mit Rückfußvalgus. Inspektorisch keine Schwellung

Weiterlesen »

Nichts gefunden? Erstelle deinen eigenen Beitrag:

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Services zu. Mehr erfahren